Kältetechnik

Tieftemperatur-Kaskaden werden eingesetzt, wenn tiefe bis sehr tiefe Temperaturen erreicht werden sollen. Die Maschinen sind mit speziellen Komponenten ausgerüstet, um dauerhaft tiefe Temperaturen zu erbringen. Diese Kältemaschinen werden projektspezifisch angeboten, daher können Temperaturen bis -120 °C in Kombination mit vielerlei Leistungsabstufungen realisiert werden. Je nach Bedarf werden die Verdichter zweistufig oder als mehrstufige Kaskade angeordnet. Neben Luft wird die Abkühlung mittels verschiedener Umlaufmedien, wie Glykol-Mischungen, Solen oder Thermalölen realisiert.

  • Temperaturen bis -120 °C
  • Pumpendrücke bis 50 bar
  • Ausführung gemäß 94/9/EG (ATEX 100a) für Zone I und II
  • Wassergekühlt oder luftgekühlt, auch mit getrennt aufgestelltem Verflüssiger
  • Ein- oder Mehrkreisanlage
  • Leistungsregelung
  • Edelstahlgehäuse
  • SPS-Steuerung, ggf. mit Modem und Remotezugriff
  • Visualisierung
  • GMP (Validierung/Qualifizierung)
  • Redundanter Aufbau
kTechnik 01 kTechnik 02 kTechnik 02
kTechnik 02 Technik 02 Technik 02